Echeveria afterglow – Sonnenuntergang in Form einer Pflanze

Echeveria Afterglow wurde nach dem Abendrot benannt. Denn die große, blaue Rosette mit den hellrosa Blatträndern erinnert mit ihrer Färbung an einen wolkenlosen Sonnenuntergang. Wenn die Pflanze blüht, wird der bunte Afterglow durch die orangeroten Blumen endgültig magisch.

Kurzer Überblick – Steckbrief:
Sukkulenten Gattung
Echeveria
Licht
Volle Sonne bis Teilschatten
Wasser
Typischer Wasserbedarf (Boden austrocknen lassen)
Größe
60 cm breit, 60 cm hoch
Aussehen
Blaue Rosette, Hellrosa bis rosa Blattränder, Orangerote Blüten
Blütezeit
Klimazone
Subtropische Zone (bis -6,7° C)
Winter
Nicht winterfest
Vermehrung
Ableger, Blattstecklinge, Stecklinge
Gefahr
Nicht giftig (weder für Menschen noch Tiere)
Ruhephase
Wintermonate
Artikelnummer: ECH-AG Kategorien: ,

Wissenschaftlicher Name

Echeveria Afterglow

Wissenschaftliche Klassifikation

Informationen zu Pflege & Vermehrung von Echeveria Afterglow

Pflege

Der Arbeitsaufwand hält sich wie bei allen Sukkulenten in Grenzen. Wenn man den richtigen Standort im Haus oder Garten wählt sowie den Wasserbedarf beachtet, wird die Pflanze lange leben.

Bewässerung

Es handelt sich um eine Sukkulente mit typischem Wasserbedarf. Gießen Sie in regelmäßigen Abständen den Boden, bis die Erde feucht beziehungsweise der Topf voll ist.

Wenn man einige untere Blätter mit Wasser anspritzt, ist das nicht schlimm. Hauptsache das Wasser bleibt nicht auf den Blättern oder in der Rosette. Das führt zu Fäulnis.

Der Boden muss für die Echeverie gut durchlässig sein, damit die Pflanze gesund und saftig ist. Das gilt für den Topf als auch den Garten.

Sobald der Boden trocken ist, darf man die Echeverie wieder gießen.

Video ist symbolisch! Für genaue Anweisung über Bewässerung von dieser Sukkulenten Art, lesen sie den Text.

Standort – Innen & Außen

Für Echeveria Afterglow braucht man einen sonnigen Platz. Aber es muss nicht immer volle Sonne sein. Hauptsache die Pflanze bekommt für rund sechs Stunden Licht.

Tipp: Volle Sonne bringt die Farben von Echeveria Afterglow voll zur Geltung. Wenn die Sonne scheint, erstrahlen die Sukkulenten voll schön in ihrer blau rosa Pracht.

Draußen im Garten geht die blau rosa Schönheit im winterlichen Mitteleuropa ein. Schon ab wenigen Minusgraden sterben die Pflanzen. Echeverie wachsen ursprünglich in subtropischen Gebieten wie Mexiko oder dem Süden von Texas.

Diese saftig schöne Pflanze fühlt sich in einem Boden wohl, der gut durchlässig ist. Er kann zum Beispiel aus lockerem Substrat bestehen.

Düngen

(Zurzeit kein Dünger erhältlich.)
Sukkulenten dungen

Schädlinge & Krankheiten

Schädlinge & Krankheiten Heilmittel & Heilmethoden
Woll- und Schmierläuse Regelmäßig tote Blätter entfernen
Blattläuse Biologische Mittel

Vermehrung

Die Methoden, wie man Echeveria vermehrt, sind die gleichen wie bei anderen Sukkulenten. Ableger (Offsets), Stecklinge und Blattstecklinge helfen dabei, Echeveria Afterglow zu verbreiten.

Ableger (Offsets)

Mit der Zeit wachsen Ableger aus dem Stamm. Auf Englisch und Neudeutsch nennt man die Ableger „Offsets“.
Entfernen Sie die Offsets mit einer scharfen und sterilen Schneide.

Wenn sie ein bis zwei Tage getrocknet haben, pflanzen Sie die Offsets in einem durchlässigen Boden. Mit Wasser gießen.

Stecklinge

Wenn Sie Ihre Lieblinge mit einem Steckling vermehren wollen, entfernen Sie die Stämme. Der Stamm ist saftig und wird an der Schnittstelle nach mehreren Tagen eine Schwiele ausbilden.

Geben Sie den Steckling in einen durchlässigen Boden und gießen Sie ihn regelmäßig mit Wasser.

Blattstecklinge

Die dritte Methode, wie man Echeveria vermehrt, funktioniert über Blattstecklinge. Wenn man die Blätter vorsichtig vom Stamm dreht, kann man mit der Vermehrung beginnen.

Einige untere Blätter bieten sich dazu an. Sie sind saftig und stark. Achten Sie darauf, dass Sie die Blätter vollständig und sauber von der Pflanze trennen.

Warten Sie ein, zwei Tage. Wenn sich Schwielen bilden, legt man die Echeverie auf einen durchlässigen Boden und bespritzt die neue Pflanze mit Wasser.

Mehr Informationen über sukkulenten

Das könnte Sie noch interessieren

Echeveria Afterglow ist nicht nur schön anzusehen. Die Pflanze hat auch eine interessante Herkunftsgeschichte.

Herkunft und Lebensraum

Echeveria Afterglow wachsen nicht in der Wildnis. Die Pflanze ist keine natürliche Echeverie, sondern ein Hybrid aus den Arten Echeveria shaviana und Echeveria cante.

Der Fotograf Don Worth hat die Blumen der Echeveria cante und die Pollen von Echeveria shaviana zur wunderbaren Echeveria Afterglow kombiniert.

Im Internet findet man großartige Bilder von Don Worth, in denen er die Blätter & Blumen seiner Sukkulente in Szene gesetzt hat.

Echeveria Afterglow: Züchten der rosa umrandeten Schönheiten

Sukkulenten und andere Pflanzen machen beim Züchten besonders viel Freude. So auch die Afterglow Echeveria.
Sei es mittels Offsets, Stecklinge oder Blattstecklinge – im Handumdrehen reihen sich bei Ihnen Echeverie an Echeverie und verschönern durch Blatt & Blumen Ihr Zuhause.

Der Boden sollte fürs Züchten von Echeveria Afterglow aus durchlässigem Substrat bestehen. Dann wachsen Ihre Pflanzen besonders gut. Sind diese saftig und der Boden nass, brauchen die Echeverie kein Wasser.

FAQs (Häufige Fragen)

Genau wie andere Sukkulenten kann man Echeveria Afterglow durch Ableger (Offsets), Stecklinge und Blattstecklinge vermehren. Die drei Methoden, wie man Echeveria vermehrt, funktionieren sowohl im Haus als auch im Garten.
Gießen Sie Ihre Echeverie, sobald die Erde trocken ist. Dann bleiben die Blätter Ihrer Echeveria Afterglow saftig.

Um Echeveria Afterglow zu verbreiten, braucht man nur wenig neues Equipment. Wegen der Pflege Ihrer Echeverie haben Sie zum Beispiel bereits eine Gießkanne oder Ähnliches, weshalb Ihre Pflanze saftig aussieht.
Zusätzlich brauchen Sie eine sterile und scharfe Klinge (Messer oder Schere), einen Boden für Sukkulenten (Substrat), einen Topf mit Abflussloch und ein wenig Geduld.
Die frischen Ableger (Offsets) und Stecklinge muss man fürs Erste nicht gießen. Erst nachdem sich Schwielen gebildet haben, brauchen die neuen Echeverie Wasser. Mit der Zeit normalisiert sich der Wasserbedarf der Pflanzen.

Im Internet schwirren ab und zu verschiedenen Namen für das Gleiche herum. Afterglow Echeverie, Afterglow Echeveria & Echeverie Afterglow bezeichnen alle die gleiche Schönheit mit den saftig rosa Blatträndern. Wenn sich im Garten Echeverie an Echeverie reiht, wird man sich aber wenig um den richtigen Namen seiner Sukkulenten kümmern. Hauptsache die Echeverie im Garten sind saftig und gedeihen prächtig.

Die Echeverie Afterglow ist nicht anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Ab und zu befallen die Pflanze aber Woll-, Schmier- oder Blattläuse, vor allem im Garten.
Damit die Pflanze saftig bleibt, muss man sich ab diesem Zeitpunkt der Echeverie voll zuwenden.
Der Zeitaufwand für die Pflege Ihrer Echeveria Afterglow beträgt trotzdem nur wenige Minuten pro Tag.
Trennen Sie den kranken Patienten von Sukkulenten und anderen Pflanzen, damit keine weiteren Pflanzen befallen werden. Im Garten ist das natürlich schwierig.
Jetzt kann man biologische Mittel verwenden. Im Handumdrehen wird Ihre Echeveria Afterglow wieder schön und saftig werden.

Ähnliche Sukkulenten

echeveria azulita

Echeveria Azulita – Mit dieser Anleitung gedeiht sie in Ihrem Zuhause

Die Echeveria Azulita ist ein besonders hübsches Pflänzchen. Blaue Blätter mit rosa Spitzen erfreuen uns jeden Tag aufs Neue, wenn wir den richtigen Standort für die Pflanzen auswählen. Diese...
echeveria afterglov pflanze

Echeveria afterglow – Sonnenuntergang in Form einer Pflanze

Echeveria Afterglow wurde nach dem Abendrot benannt. Denn die große, blaue Rosette mit den hellrosa Blatträndern erinnert mit ihrer Färbung an einen wolkenlosen Sonnenuntergang. Wenn die Pflanze blüht, wird...
Echeveria lilacina

Echeveria Lilacina – mit silbrig-grauen Blättern

Amerika lässt grüßen: Die Echeveria Lilacina wächst vor allem in trockenen Bergregionen im Norden von Mexiko in Nuevo Leon. Ihr typisches Aussehen verdankt sie ihren silbrig-grauen Blättern. Die Stile...
Echeveria Black Prince

Echeveria Black Prince – die wichtigsten Informationen

Die Echeveria Black Prince zählt zu den dunkelsten Pflanzen unserer Erde. Die mystische Farbe ihrer Blätter ist einer der vielen Gründe, weshalb die Sukkulente innerhalb Deutschlands und der EU...